This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Die Geschichte des Chores

Startseite/Die Geschichte des Chores
Die Geschichte des Chores 2018-09-16T14:38:32+00:00

Die Geschichte des Chores

Die Gründung unseres Chores reicht zurück in das Jahr 1967. Mit dem Gedanken, in Freckenhorst einen Kinderchor aus der Taufe zu heben, nahm der spätere erste Chorleiter, Herr Vinzenz Hahner, am 17. November 1967 Kontakt mit dem Bürgermeister der Stadt Freckenhorst und an den folgenden Tagen mit dem Rektor und Lehrern der Hauptschule Freckenhorst sowie mit dem Dechanten der Pfarrgemeinde auf. Aufgrund der positiven Einstellung zu dieser Idee und der Zusage zur Unterstützung der Sache erfolgte am 28. November 1967 über die Schulklassen der Hauptschule eine Einladung zur 1. Probe. Diese fand am 29. November 1967 mit 33 Kindern statt. In vier weiteren Proben im Dezember stieg die Zahl auf bis zu 77 Sängerinnen und Sänger. Schon am Heiligabend des Jahres 1967 hatte der noch junge Chor seinen ersten öffentlichen Auftritt im Krankenhaus in Freckenhorst mit neun zum Teil schon zweistimmig gesungenen Liedern.

Im Jahre 1968 wurde der Probenbetrieb regelmäßig weitergeführt, so dass im September/Oktober die vereinsrechtliche Gründung des „Freckenhorster Kinderchor e.V.“ erfolgte. In den Folgejahren wuchs der Chor zu einer beachtlichen Größe. Die Sängerinnen und Sänger wurden daher in einem Grundchor (ca. 5 – 8 Jahre) und einem Vorchor (ca. 7 – 9 Jahre) ausgebildet und dann im Hauptchor (ca. ab 9 Jahre) 3- bis 4-stimmig geschult. Im Jahre 1975 gründete Vinzenz Hahner noch den „Jugendchor Freckenhorst“, in dem ehemalige Sängerinnen und Sänger des Freckenhorster Kinderchores e.V. ihrem Hobby weiter nachgehen konnten. Im Jahr 1990 wird aus dem Jugendchor die heutige Chorgemeinschaft Freckenhorst.

Im Dezember 1988 leitete Vinzenz Hahner dann sein letztes Weihnachtkonzert, ehe er am 23. April 1989 im Rahmen eines Abschiedskonzertes nach 21-jähriger Chorleitertätigkeit im Alter von 66 Jahren die Chorleitung an seine Nachfolgerin Viola Externest übergab.

Die Zeit mit Viola Externest als Chorleitung war die Zeit der vielen Chorfahrten, Wettbewerbe und der CD- Aufnahmen. Die Sänger und Sängerinnen des Freckenhorster Kinderchores fuhren nach Polen, Ungarn und mehrfach zum Musikfestival im belgischen Neerpelt. Der Freckenhorster Kinderchor war nun auch oft Gastgeber für viele Chöre ( Kammerchor Lubuski Polen, Schulchor aus Zalaegerszeg Ungarn, Mädchenchor Die Konsinjoorkes Belgien und der russische Chor Schneeglöckchen Dubna Russland ) Es wurden die CDs „ Hört , wie es widerhallt“ und „Freudige Kunde vernehmt“ aufgenommen.

Im Jahre 1992 erfolgte die Umbenennung des Chores in seinen heutigen Namen „Freckenhorster Kinder- und Jugendchor e.V.“. Zusätzlich wurde ein Knabenchor ins Leben gerufen, der als gesonderte Chorgruppierung existierte und unter der Leitung von Gregor Lieckenbröker und     später Ruth Poppenborg stand. Nach 5 Jahren wurde der Knabenchor aufgelöst und die Jungen sangen fortan im Grund-,Vor- oder Konzertchor weiter.

Ebenso im Jahre 1992 wurde anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Chores der „Förderkreis des Freckenhorster Kinder- und Jugendchor e.V. in Freckenhorst e.V.“ gegründet, der den Chor finanziell unterstützt.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Nach 11-jähriger Tätigkeit als Chorleiterin übergab Viola Externest im März 2000 die Leitung des Chores an Sandra Linnemann (geb. Otterpohl), die selbst in diesem Chor viele Jahre aktive Sängerin war. Als Höhepunkte ihrer Amtszeit können die Romfahrt zur Seligsprechnung vom Schwester Euthymia, das Musical „Tuishi Pamoja“, das mit dem Vorchor inszeniert wurde und das Musical „Scrooge“ sowie die „Gruselshow im Kreuzgang der Freckenhorster Stiftskirche genannt werden. Mit der Gruselshow verabschiedete sich Sandra Linnemann 2008 als Chorleiterin und übergab die musikalische Leitung zunächst kommissarisch wieder an Viola Externest, die, weiterhin unterstützt von Sandra Linnemann, den Chor durch zunächst turbulente Zeiten führte.

Im Dezember 2008 verstarb Vinzenz Hahner. Wegen seiner großen Verdienste um dem Chor war er Ehrenchorleiter des Chores gewesen.

Im September 2009 konnte Barbara Völkel als neue Chorleiterin gewonnen werden. Unter ihrer Leitung nahm der Chor Anfang 2010 am Sängerwettbewerb „Jugend singt“ in Lüdenscheid teil und gewann dort die Silbermedaille. Nun wurde der Freckenhorster Kinder- und Jugendchor e.V. vom Chorverband NRW als Botschafterchor in der Aktion „Toni singt“ ausgewählt.

Ab September 2012 übernimmt Rebecca Stelzl die Leitung des Chores. Sie hat bereits in 2011 im Rahmen eines Praktikums die Proben mit dem Toni-Chor durchgeführt. In den vier Jahren führte der Freckenhorster Kinder- und Jugendchor e.V. mit ihrer Chorleitung zwei Musicals Das Schlaraffentheater und Der kleine Tag auf. Nach dem Musical Der kleine Tag mussten die Sängerinnen und Sänger von Rebecca Stelzl Abschied nehmen.

Durch das Jubiläumsjahr 2017 führten Svenja Lehmann den Konzertchor und Rainer Edelbrock den Grund- und Vorchor.  Das Jubiläum wurde mit einem Gottesdienst in der Gärtnerei Murrenhoff mit einem anschließenden Familientag, einer  Jubiläumsausstellung und dem traditionellen Weihnachtskonzert gefeiert.

Nach nur einem Jahr gab Svenja Lehmann die Chorleitung ab und Michael Schmitt übernahm den Konzertchor. Unterstützung bei seiner Tätigkeit im Konzertchor erhält Michael Schmitt von seiner Frau Dorothee Prinz. Einmal in der Woche führt Sie die Stimmbildung in Kleingruppen durch. Der  Konzertchor des Freckenhorster Kinder- und Jugendchores konnte nun ein weiteres Highlight in seiner Chorgeschichte erleben. Im September 2018 fuhren die Sänger nach Berlin und sangen auf dem Bürgerfest des Bündespräsidenten. Im Anschluss konnten sie dem Bundespräsidenten Frank Walter Steinmeier und seiner Frau Elke Büdenbender ein mitgebrachtes Lebkuchenherz schenken.

Unsere Auftritte